Was sich 2023 in meinem Leben und meinem Business verändert

Es gibt in diesem Jahr ein paar konkrete Dinge, die ich in meinem Leben und in meinem Business ändern werde. Es wird viel um einen inneren Prozess und innere Klarheit gehen. Wie möchte ich leben? Wie wollen wir als Familie leben? Was können wir tun, damit es uns allen gut geht? Das sind Fragen, mit denen ich mich in diesem Jahr auseinandersetzen werde.

Mein Fokus wird weiterhin vor allem auf der Familie bleiben. Durch meinen Schlafmangel und auch die intensive Betreuung meines Sohnes bleibt mir nicht so viel Energie. Da darf ich immer wieder schauen, was ich gerade brauche und was mir guttut.

Mein Motto ist mein Fokus

Mein Motto für 2023 «Ankommen und Heimat finden» steht für mich in diesem Jahr über allem. Die grösste Priorität in diesem Jahr hat für mich das Ankommen im neuen Haus und am neuen Wohnort. Im Haus geht es vor allem um Feinheiten, wie Bilder aufhängen, Pflanzen kaufen und Deko aufstellen. Das Büro braucht noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Aktuell herrscht da noch Chaos. Auch möchte ich in diesem Jahr die Vorhänge kürzen.

Dann möchte ich bewusst Zeit in Beziehungen hier im Ort investieren. Um mich zu Hause zu fühlen, brauche ich einerseits das Ankommen im Haus und andererseits Beziehungen.

Besonders wichtig ist mir in diesem Jahr das Ankommen bei mir selber. Es gibt einige Fragen, die mich beschäftigen. Da wünsche ich mir Klarheit, wie ich weitergehen möchte. Damit ich bei mir ankommen kann, darf wieder etwas mehr Ruhe einkehren. Ich nehme mir bewusst Zeit für Erholung und für Dinge, die mir guttun.

Ich gebe meiner Gesundheit Priorität

Ich habe mich entschieden in diesem Jahr gesundes Essen wieder mehr in den Fokus zu stellen. Gleichzeitig möchte ich noch mindestens 10 kg abnehmen. Deshalb habe ich mich anfangs Jahr wieder bei Weight Watchers angemeldet. Ich habe schon vor meinen Schwangerschaften damit erfolgreich abgenommen. Besonders die App schätze ich sehr. Die vielen Rezepte sind für mich eine grosse Hilfe in der Menüplanung.

Bewegung möchte ich täglich in meinen Alltag einbauen. Im Moment möchte ich bewusst einmal am Tag an die frische Luft und spazieren gehen. Da hilft mir meine Apple Watch mit den Bewegungsringen. Zum Glück dürfen wir uns oft den Hund unserer Mieter schnappen, um mit ihm eine Runde spazieren zu gehen.

Schon vor einem Jahr habe ich mir die App Gymondo runtergeladen. Für einen kleinen Preis gibt es dort unzählige Workouts. Besonders die Salsa-Lektionen haben mir gefallen. Leider habe ich die App nicht so oft gebraucht im letzten Jahr. Mal schauen, ob ich einen Weg finde, sie dieses Jahr öfters zu benutzen.

Wie es mit meinem Business weitergeht

Das Jahr 2022 war ein sehr anstrengendes Jahr. Ich merke, dass ich eine Pause brauche. Deshalb habe ich mich entschieden, vorerst keine Angebote anzubieten. Daher biete ich im Moment keine 1:1-Beratungen oder Kurse an. Ich darf weiterhin gut auf meine Energie achten und mir Erholungspausen gönnen. Ich bin gespannt, was sich in dieser Pause in mir entwickeln wird. Es wird sich zeigen, mit welchem Schwerpunkt ich weitergehen werde. Das Schreiben wird mich in dieser Zeit weiterhin begleiten. Ich spüre, es ist ein wichtiges Jahr. Mal schauen, wie lange ich die Pause brauche und wann die Energie wieder zurückkommt.

Regelmässig Bloggen und Newsletter verschicken

Das Schreiben steht in diesem Jahr in meinem Business im Vordergrund. Mein Hauptziel für mein Business im 2023 ist regelmässig zu bloggen. Ich möchte zwei bis vier Blogartikel pro Monat schreiben und so meinen Blog aufbauen. Mit der kompetenten und wertschätzenden Begleitung von Judith Peters und den «the Content Society»-Mitgliedern fühle ich mich da gut unterstützt. Es wird eine Mischung aus persönlichen Artikeln und auch aus Artikeln über Familienthemen sein.

Mit dem Schreiben erhoffe ich mir mehr Klarheit für mein Business. Wie möchte ich mit meinem Business weitergehen? Bleibe ich beim Thema Autonomiephase? Was liegt mir am Herzen? Was möchte ich weiter verfolgen? Was macht mir Freude im Business? Wovon will ich mehr? Was möchte ich nicht mehr?

Andererseits möchte ich regelmässig meinen Newsletter «Familienimpulse» verschicken. Da teile ich Gedanken zu einem wertschätzenden Miteinander im Familienleben. Dabei ist mir Selbstfürsorge sehr wichtig. Daher wird es auch immer wieder darum gehen, dass vor allem wir Mütter nicht vergessen, gut auf uns selber zu achten.

Website auffrischen

Meine Website habe ich im Jahr 2020 erstellt. Das sind nun schon bald 3 Jahre. In diesem Jahr möchte ich sie gerne überarbeiten und auffrischen. Meine Fotos sind nicht mehr ganz aktuell. So werde ich in diesem Jahr ein Fotoshooting mit meinem Mann oder mit einer professionellen Fotografin machen. Vom Design her gefällt sie mir immer noch sehr gut. Doch auch die Texte möchte ich überarbeiten und aktualisieren. Sowie aktuelle Testimonials einfügen.

2 Comments

  1. Regjna Aruna KieNetz

    Liebe Jasmin,

    Das klingt nach einem sehr selbst-fürsorglichen Jahr!! Voll schön. Ich finde es sooooo wertvoll, nach den eigenen Bedürfnissen zu schauen und auch für sie zu gehen.

    Bei mir steht übrigens auch mehr Bewegung und Gewicht reduzieren im Fokus.

    Ich mache gerade eine leberreinung, die mir auch sehr gut tut. Eine erschöpfte Leber kann auch eine Ursache für Gewichtszunahme sein.

    Alles Liebe zu dir und
    Klangvolle Herzensgrüße
    Von Regina

    ✨🎶💛

    Reply
    • Jasmine Müller

      Liebe Regina
      Ja, es ist so wichtig, gut auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Oh, spannend, dass wir gemeinsame Ziele haben. Mit Leberreinigung habe ich mich bis jetzt noch nicht beschäftigt. Werde mich mal informieren. Meine zusätzlichen Kilos sind nach den Schwangerschaften geblieben.

      Wünsche dir auch alles Liebe.
      Herzliche Grüsse Jasmine

      Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hey, ich bin Jasmine

Ich begleite Eltern mit Kleinkindern durch die Stürme der Autonomiephase. Weg vom Machtkampf hin zu mehr Leichtigkeit.

Erfüllt Familie leben ist mein Herzensthema. Darüber schreibe ich regelmässig in meinem Blog und auch in meinen Familienimpulsen.