Monatsrückblick Oktober 2022: Familienferien, Entscheidungen und Me(e)hr

Ich liebe den Oktober. Dann sind nämlich unsere Herbstferien und oft geht es noch einmal in den Süden ans Meer. So haben wir auch dieses Jahr wieder Ferien am Meer gemacht und es hat so gutgetan.

Während wir uns an der Sonne erholt haben, startete in unserem Haus der Umbau von Küche und Cheminée. So mussten wir vor den Ferien unsere Küche wieder ausräumen und uns nach den Ferien provisorisch einrichten, damit wir die vier Wochen ohne Küche überbrücken können.

Anfangs des Monats war der Abschluss meines Gruppen–Coachings und ich habe eine wichtige Entscheidung für mein Business getroffen.

Es war ein spannender Monat mit Erholung, Abwechslung und Abenteuer.

Abschluss vom Gruppencoaching «TROTZ Phase gelassen im Alltag»

Anfang Oktober war der Abschluss-Call meines Gruppencoachings «TROTZ Phase gelassen im Alltag». Es war mein Folgeangebot nach dem Vierwochenkurs «TROTZ Phase ruhig bleiben, den ich im Frühling angeboten habe. Wir sind noch einmal tiefer in die vier Themen «Selbstfürsorge, Mein Stress, mein Autonomie-Kind und wir sind ein Team» eingestiegen.

Für mich war es ganz wichtig am Schluss noch einmal zu betonen, dass wir liebevoll mit uns selber umgehen. Dass wir unsere kleinen Schritte sehen und feiern. Wir sind unterwegs. Es ist ein Weg. Wir wachsen mit unseren Kindern. Und das genügt. Ich genüge.

Bald werde ich noch ein bisschen ausführlicher über meine Erfahrung schreiben. Du möchtest wissen, wann mein nächster «TROTZ Phase»-Kurs startet, dann komm auf die unverbindliche Warteliste.

Mein Gruppen-Coaching «TROTZ Phase gelassen im Alltag»

Familienferien am Meer

Unsere ersten «richtigen» Familienferien in diesem Jahr, ich habe mich so sehr darauf gefreut. Dieses Jahr war bis jetzt sehr intensiv, mit Kündigung im Januar von unseren Vermietern, neues Zuhause suchen, Hauskauf, Renovierung, Umziehen…. Deshalb fuhren wir im Frühling und im Sommer nicht weg. Wir waren so richtig Ferienreif.

Wunderschöner Strand «Canella»

Auch dieses Jahr gingen wir auf meine Lieblingsinsel Korsika. Selber Ort, selber Camping, selbes Bungalow. Es hat sich wieder bewährt. Die Bungalows sind einfach top. Sie sind liebevoll und modern eingerichtet. Die Kinder haben jeden Tag den beheizten Pool genossen. Stundenlang haben sie gebadet, getaucht und im Wasser gespielt.

Unser Bungalow und gleich daneben das Bungalow meiner Mutter, das sie mit ihrer Schwester teilt

Meine Mutter und ihre Schwester haben uns in diesem Jahr begleitet. Das war für uns eine grosse Unterstützung. So waren es bis jetzt für mich die entspanntesten Familienferien. Und ich hatte in diesen zwei Wochen fünf Bücher gelesen. Das ist für mich eines der Highlights in diesen Ferien. Ebenso habe ich die halbe Stunde Aqua-Cycling und die halbe Stunde Aqua-fit am Morgen sehr genossen.

Das Wetter hat uns einmal mehr verwöhnt. Die zwei Wochen waren ,bis auf zwei Tage, sonnig und warm. So konnten wir noch einmal Sonne tanken vor dem Winter. Wenn du einen kleinen Einblick in unsere Ferien haben möchtest, dann schau in meinen Blogartikel «12 von 12  im Oktober». Dort nehme ich dich, anhand von 12 Bildern, in einen Tag auf Korsika mit.

Mein Lieblingsstrand in Korsika mit meinem Lieblingsmann 💙

Entscheidung wieder mehr zu bloggen

Dadurch, dass mein Jahr persönlich sehr intensiv war, blieb nicht viel Zeit fürs Business und mein Blog lag einige Monate brach. Mein Kopf war einfach zu voll mit Renovierungsfragen, Entscheidungen treffen, Umzugvorbereiten… In den letzten Wochen kam der Wunsch hoch, wieder mehr zu schreiben. Ich denke, das ist ein guter Schritt, wieder ins Business reinzukommen.

Ich entschied mich vor meinen Ferien, dass ich ab jetzt wieder mehr bloggen möchte. So habe ich mich mit einer neuen Blog-Buddy Heike Brandl zusammengetan. Wir treffen uns alle zwei Wochen, um einander zu motivieren und Feedback zu geben. Das gibt zusätzliche Motivation, dranzubleiben. Durch die regelmässigen Inputs von Judith Peters in meinem Blogkurs «The Content Society», habe ich auch ganz wertvolle Unterstützung.

Und schon sehr bald startet ein super tolles Angebot von Judith. Wir starten nämlich am 1. Dezember 2022 mit dem Jahresrückblick. Judith begleitet alle, ob Blogeinsteiger oder schon alter Hase, Schritt für Schritt, Tag für Tag, zu einem mega tollen Jahresrückblick. Das war mein Start ins Blogabenteuer vor zwei Jahren. Ich freue mich schon jetzt darauf, in diesem Monat mein Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.  Hast du Lust, dabei zu sein? Ich kann es von Herzen empfehlen. Mehr Infos zum Jahresrückblog findest hier. 

Jasmine Müller sitzt an ihrem Bürotisch am Laptop.

In unserem neuen Büro am Bloggen.

Was in diesem Monat sonst noch los war

  • Während unseren Ferien wurde unser Cheminée abgebaut und die Küche herausgenommen und in unserer Einliegerwohnung eingebaut. Wir leben gerade für vier Wochen auf einer Baustelle ohne unsere Küche. Wir haben uns jetzt auf dem oberen Stock mit unserer Campingküche eingerichtet. Geht auch. Den Abwasch machen wir im Badezimmer…

    Unsere Übergangsküche

  • Ich bin neu Vermieterin. Bei uns ist ein Paar mit einem Hund in die Einliegerwohnung eingezogen. Das ist mega toll. Unsere Kinder lieben den Hund schon sehr.

Ausblick November 2022: Darauf freue ich mich

  • Am meisten freue ich mich auf unsere neue Küche und unser neues Cheminée. Ich bin so gespannt, wie es aussehen wird. Es wird einfach mega schön 🤩 .
  • Ich bin auch froh, wenn wir diese Phase des Umbaus hinter uns haben und wir uns endlich richtig einrichten können in der Stube und in der Küche.

Wenn du dir mehr Impulse für ein erfülltes Familienleben wünschst, dann komm gerne in meinen Newsletter. 

Wie war dein Oktober? Erzähle es mir gerne.

 

 

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hey, ich bin Jasmine

Ich begleite Eltern mit Kleinkindern durch die Stürme der Autonomiephase. Weg vom Machtkampf hin zu mehr Leichtigkeit.

Erfüllt Familie leben ist mein Herzensthema. Darüber schreibe ich regelmässig in meinem Blog und auch in meinen Familienimpulsen.