12 von 12 Oktober 2022: Familienferien am Meer

Heute mache ich bei einer alten Blogger-Tradition mit. Immer am 12. des Monats zeigen wir unseren Alltag mit 12 Bildern. Hier also mein Mittwoch, den 12. Oktober 2022 in Bildern. Viel Spass dabei.

Heute ist unser 3. Tag in den Ferien auf der wunderschönen Insel Korsika. Es sind unsere ersten Familienferien dieses Jahr. Meine Mutter und ihre Schwester begleiten uns. Wir haben uns sehr darauf gefreut. Seit langem ist auch mein Kopf wieder etwas freier. Intensive Monate liegen hinter uns mit Hauskauf, Umbau und Umzug. Jetzt können wir endlich wieder etwas entspannen und die Seele baumeln lassen.

Ich liebe das Meer. Es beruhigt mich sofort. Die Wellen, die kommen und gehen, könnte ich stundenlang beobachten. Aber ja, Ferien sind auch immer eine Herausforderung. Es ist ein Wechsel, ein Übergang. Das braucht viel Begleitung und Zeit, um am neuen Ort anzukommen. Für meine Tochter und auch für mich.

Jasmine Müller im VW-Bus

Mit der Familie unterwegs ins Einkaufszentrum.

Heute ist das Wetter eher bedeckt. Wir entscheiden uns nach dem Frühstück den Einkauf gemeinsam als Familie mit meiner Mutter und ihrer Schwester zu machen. Das ist dann nicht so entspannt. So entschliesse ich mich, nach einigen herausfordernden Minuten im Einkaufszentrum, mit den Kindern wieder zurück zum Bungalow zu fahren und so können mein Mann, meine Mutter und meine Tante den Einkauf in Ruhe zu Ende bringen.

Meine Kinder auf dem Spielplatz.

Meine Kinder auf dem eher etwas verlotterten Spielplatz…

In der Zwischenzeit gehen wir kurz beim Spielplatz vorbei. Er ist leider nicht so in einem guten Zustand. Der grösste Teil des Klettergerüsts und des Trampolins ist abgesperrt.

Ein noch leerer Pool, mit Liegestühlen drumherum.

Wir lieben den geheizten Pool.

Um 10 Uhr morgens ist der Pool noch leer. Er ist gerade erst geöffnet worden. Ein paar Kinder und Erwachsene gehen, trotz des nicht so sonnigen Wetters, baden. Zum Glück ist der Pool geheizt. Die Kinder gehen dann vor dem Mittagessen auch noch eine Runde im Pool baden.

Jasmine Müller und ihre Kinder am Strand.

Auch wenn das Wetter nicht super sonnig und warm ist, geniessen wir den Strand.

Wir spazieren weiter an den Strand. Wir freuen uns über die Ruhe, die Wellen, den Sand. Es ist einfach so wohltuend. Meine Kinder sind auch viel entspannter, als in diesem riesigen Einkaufsladen.

Der Strand von Ghisonaccia mit Bäumen und dem Meer.

Ich liebe, liebe diese Sicht.

Seit ich hier als Kind in den Ferien war, ist dieser Strand mein innerlicher Ruheort. Gerne gehe ich in turbulenten Zeiten innerlich an diesen Strand. Da kann ich wieder zur Ruhe kommen. Auch heute, nach dem stressigen Moment im Einkaufsladen, mit meinen Kindern und meinem Mann. Kann ich hier durchatmen.

Ein gedeckter Tisch mit Gemüsestäbchen, Brot, Fleisch und Muskat-Wein.

Unser buntes, feines Mittagessen

Das Mittagessen nehmen wir gemeinsam mit meiner Mutter und meiner Tante ein. Es gibt Gemüsestäbchen, Dipp-Sauce, Brot und Fleisch. Und einen feinen Tropfen von ‹Réserve du président›.

Eine Tasse Kaffee und ein Guetzli.

Kaffee und so….

Mein Sohn war so müde, dass er gerade am Tisch eingeschlafen war. Die Tochter schaut ihre Filme. So geniessen wir noch einen Kaffee mit etwas Süssem.

Der Sohn hat wohl den Entdeckerdrang vom Papa geerbt. Er liebt es, auf dem Campingplatz herumzulaufen und neue Dinge zu entdecken. Gerade vor unserem Haus hat es einige grosse Ameisenstrassen, die er neugierig beobachtet.

Jasmine Müller lackiert ihrer Tochter die Fussnägel.

Beauty-Time mit meiner Tochter. Love it.

Da das Wetter nicht so sonnig und warm ist, nutzen wir die Zeit, für etwas Beauty-Time. Nägel schneiden und anmalen. Natürlich mit Glitzersteinen.

Chaos vor der Türe.

Chaos vor der Türe.

Ohne Worte.. 😉

Drei farbige Einhörner, die gerade gebadet wurden und nass sind.

Auch die Einhörner bekommen etwas Beauty-Time und werden gebadet.

 

Unser Nachtessen: einen gemischten Salat mit Poulet und Reis dazu.

Wir geniessen es, gemeinsam zu kochen und zu essen.

Das Nachtessen bereiten wir wieder gemeinsam mit meiner Mutter und meiner Tante zu. Es gibt einen feinen gemischten Salat, mit Poulet und Reis. Natürlich noch ein feines korsisches Tröpfchen dazu. Santé! Noch etwas Spiel und Spass mit den Kindern, bevor sie dann ins Bett gehen. Bonne nuit!

 

3 Comments

  1. Salome

    Mega schön, dass du wieder bloggst, liebe Jasmine!🤗 Ich habe grad Fernweh und sehne mich zurück nach Korsika. Aber ja, die speziellen Herausforderungen in den Ferien, die kenne auch ich nur zu gut. Wir sind grad im Ticino und haben ein paar seeeehr bescheidene Nächte hinter uns… Und dennoch: Diese Familienauszeiten sind so kostbar und lohnen sich immer. Ich wünsche euch wunderbare Inseltage und dass Ihr so richtig auftanken könnt!

    Reply
    • Jasmine Müller

      Liebe Salome, vielen Dank für dein liebes Feedback. Es freut mich, dass du meinen Blog liest. Ich habe mir vorgenommen nun wieder regelmässiger zu bloggen. Dieses Jahr war viel los. Dazu dann mehr in einem weiteren Artikel und sonst spätestens im Jahresrückblick. Ja, trotzt den Herausforderungen, tut mir die Veränderung sehr gut. Und Korsika ist einfach sehr speziell für mich. Ich liebe diese Insel. Ich wünsche auch dir und deiner Familie gute Nächte und erholsame Tag mit vielen schönen Momenten. Herzlich Jasmine

      Reply
      • Salome

        Danke dir! Ich freue mich aufs Lesen weiterer Blogartikel.😊

        Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Hey, ich bin Jasmine

Ich begleite Eltern mit Kleinkindern durch die Stürme der Autonomiephase. Weg vom Machtkampf hin zu mehr Leichtigkeit.

Erfüllt Familie leben ist mein Herzensthema. Darüber schreibe ich regelmässig in meinem Blog und auch in meinen Familienimpulsen.